VfB Oxstedt 1950 e.V. » Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 26 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »
Autor Beitrag
Thema: Kusserow-cup 2014
Markus Scholz

Antworten: 0
Hits: 2782
Kusserow-cup 2014 08.01.2014 12:21 Forum: News

Der Bericht von heute:

Hansa-Akteur Jan Freyer wird zum besten Schlussmann gekürt / SG Aumund-Vegesack belegt den achten Platz - 08.01.2014
TV Oyten gewinnt das Schwaneweder E-Junioren-Turnier
Von Marc Gogol

Schwanewede. Der TV Oyten stand nach rund sieben Stunden Hallenfußball beim überregionalen E-Junioren-Fußballturnier in der Sporthalle Heideschule in Schwanewede ganz oben auf der Siegerliste. Die Oytener gewannen die Premiere des Kusserow-Hansa-Cups des FC Schwanewede mit 2:1 nach einem spannenden Siebenmeter-Schießen im Finale gegen den FC Eintracht Cuxhaven. Dritter wurde der FC Oberneuland vor Rot-Weiß Cuxhaven.
Hallenfußball Jugendturnier Schwanewede
© Christian Kosak
In der Begegnung gegen den SV Werder Bremen hat sich in dieser Szene der Hansa-Nachwuchs-Akteur Eric Murasch (am Ball) durchgesetzt.

Am Ende standen schon alle zwölf E-Junioren-Mannschaften erwartungsvoll zur Siegerehrung bereit, obwohl noch kein Sieger feststand. Die Oytener gewannen schließlich unter großem Jubel. Sie hatten zuvor auch mehr vom Spiel gehabt. Der TV Oyten stellte mit Cian Cinibiz auch den Torschützenkönig.

Die Gastgeber vom FC Hansa Schwanewede, mit erster und zweiter Mannschaft angetreten, reihten sich schließlich am Ende des Tableaus ein. Zur Überraschung Aller gewann Hansa II aber das Platzierungsspiel um Rang elf gegen die „Erste“ mit 1:0, nachdem die „Zweite“ zuvor in fünf Gruppenspielen keinen Treffer hatte erzielen können.
Fußball
© Marc Gogol
Jan Freyer

Die SG Aumund-Vegesack beendete das Turnier auf Platz acht. In der Gruppenphase hatte es für die Grün-Weißen nur zu einem Sieg über den FC Hansa Schwanewede II mit 3:0 Toren sowie zu zwei Unentschieden gegen den SV Werder Bremen (0:0) und den VfB Vorbrück Walsrode (1:1) gereicht. Das Platzierungsspiel gegen den anderen Gruppenvierten, TSV Ottendorf, ging mit 0:1 verloren.

Trotz der sportlich eher mageren Ausbeute herrschte im Hansa-Lager eitel Freude. Zum einen war das Turnier, ausgerichtet vom Helferteam um Cheforganisator Markus Scholz, gut verlaufen. „Trotz vieler weiter Anreisen waren alle Mannschaften pünktlich da“, freute sich Markus Scholz.

Bei der Begrüßung kurz vor dem ersten Anstoß um 11 Uhr hatten die aufgereihten Pokale bereits für erwartungsvolles Staunen gesorgt. Zum anderen durfte eine dieser Trophäen ein einheimischer Akteur bei der Siegerehrung entgegennehmen. Jan Freyer wurde von der Mehrzahl der Trainer aller Mannschaften (vier Stimmen) zum besten Torhüter gekürt. Dabei hatte er im Verlaufe des Turniers einige Male hinter sich greifen müssen, zeigte aber auch einige spektakuläre Paraden. „Ich habe nicht damit gerechnet, bester Torwart des Turniers zu werden“, sagte Jan Freyer. Gefreut hatte er sich sehr auf den Tag, entsprechend nervös war der Hansa-Nachwuchskeeper im Vorfeld gewesen. „Er war um 5.30 Uhr schon wach“, berichtete Vater Jens Freyer.

„Spaß ist das Wichtigste“

„Schade, dass Papa zwischendurch nach Hause musste“, bedauerte Jan Freyer, dessen ein Jahr jüngerer Bruder Jonas noch in Hansas F-Junioren-Team kickt und die väterliche Betreuung in Anspruch nahm. Im nächsten Jahr ist Jonas dann auch dabei. „Beide Jungs spielen natürlich weiter Fußball, sie haben Spaß daran, und der Spaß ist das Wichtigste“, sagte Jens Freyer. „Heute hat es mich gefreut, dass die Jungs mal gegen gute Vereine antreten konnten und dadurch wichtige Erfahrungen sammeln konnten.“

http://www.weser-kurier.de/sport/region/...rid,748887.html

Thema: Kusserow-cup 2014
Markus Scholz

Antworten: 0
Hits: 13823
Kusserow-cup 2014 08.01.2014 12:20 Forum: News

Der Zeitungsbericht von Samstag:

Auch Werder am Sonntag dabei
Von Martin Prigge

Schwanewede. Elf Teams werden sich am Kusserow-Cup, dem überregionalen E-Junioren-Hallenfußballturnier des FC Hansa Schwanewede, beteiligen, der zum ersten Mal am morgigen Sonntag in der Sporthalle Heideschule in Schwanewede ausgetragen wird. Um 11 Uhr beginnt die erste Partie.


In zwei Gruppen treffen die Teams in Partien mit einer Dauer von zehn Minuten aufeinander. Neben Pokalen für die Mannschaftswertung werden auch der beste Torwart sowie der Torschützenkönig ausgezeichnet, außerdem gibt es für jeden Fußballer eine kleine Trophäe.

Elf Vereine aus Norddeutschland werden hier zu Gast sein, denn das Teilnehmerfeld erstreckt sich vom Nachwuchs des Fußball-Bundesligisten SV Werder Bremen über SV Drochtersen/Assel und Rotenburger SV, SG Aumund-Vegesack sowie FC Eintracht Cuxhaven, Rot-Weiß Cuxhaven, FC Oberneuland, TV Oyten, VfB Vorbrück Walsrode, TSV Ottendorf plus dem Gastgeberteam.

Mit den SVW-Nachwuchskickern bekommen die Organisatoren hohen Besuch, wie der Trainer der Schwaneweder E-Junioren und Cheforganisator Markus Scholz berichtet: „Meine Mannschaft besteht komplett aus Werder-Fans, deshalb habe ich beim SVW angefragt, ob sie teilnehmen möchten.“
Als Scholz vor einigen Monaten von Cuxhaven nach Schwanewede zog, kam ihm die Idee für dieses Hallenturnier. „Ich habe noch Kontakt zu den Cuxhavener Vereinen und begann mit den Vorbereitungen. Ich bin froh, dass so viele unserem Ruf gefolgt sind“ (Scholz)

http://www.weser-kurier.de/sport/region/...rid,746312.html

Thema: Kusserow-trophy
Markus Scholz

Antworten: 0
Hits: 2975
Kusserow-trophy 14.11.2013 18:12 Forum: News

Am 05.01.2014 findet in der HEIDE-HÖLLE in Schwanewede die KUSSEROW-TROPHY 2014 statt.
Bei diesem U10 (Jahrgang 2004) Hallenfussballturnier ist das Teilnehmerfeld der Wahnsinn, obwohl dieses Event erst zum ersten Mal stattfindet.
Die Teilnehmer:
FC Hansa Schwanewede I + II
TSV Otterndorf
FC Eintracht Cuxhaven
Rot-Weiß Cuxhaven
Rotenburger SV
VfB Vorbrück Walsrode
TV Oyten
SG Aumund-Vegesack
FC Oberneuland Bremen
SV Drochtersen/Assel
SV WERDER BREMEN

Damit ist das Teilnehmerfeld komplett. Es musste sogar dem einen oder anderen Verein leider abgesagt werden. Alle die jetzt noch eine Anmeldung versenden sollten, haben leider Pech gehabt.

Das Ganze begann eigentlich mit der Überlegung die OX-SUBTRAS zu einem Jugendsupport zu bewegen, aber wenn die betreffende Mannschaft keine Lust/Zeit hat, macht das ja kein Sinn...
Schade, Schade!!!


PS: Werder Bremen kommt wirklich!!!!

Die 14

Thema: Fc Hansa Schwanewede
Markus Scholz

Antworten: 0
Hits: 4043
Fc Hansa Schwanewede 14.11.2013 18:03 Forum: News

Pflichtsieg mit Hindernissen

Am vorletzten Spieltag der Herbstrunde hat die U10 II des FC Hansa Schwanewede mit 3:0 gegen den Tabellenletzten TSV Lesumstotel gewonnen.

Von Beginn an machte Hansa das Spiel, jedoch ohne zu glänzen. Chancen wurden mehr oder weniger nicht gut rausgespielt und im Abschluss offenbarten sich einmal mehr eklatante Schwächen. Die Gäste waren hin und wieder durch Konter gefährlich. Im Laufe des ersten Durchganges ließ der FC dann noch eine Reihe hochkarätiger Möglichkeiten aus.
Mit 0:0 ging es in die Pause eines sehr schwachen Spiels beider Teams.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit schien Schwanewede endlich aufgewacht zu sein. Man begann druckvoll und kam zum verdienten Führungstreffer. Marlon Bak nutzte aus kurzer Distanz die Chance zur Führung, wobei der Schlussmann nicht gut aussah, da der Ball direkt auf Mann geschossen war. Der Gastgeber ließ nicht locker und setzte nach. Eine einstudierte Eckballvariante führte zum 2:0. Marlon Bak spielte den sich kurz anbietenden Erik Morasch an, der das Spielgerät in Richtung Mitte zu Tammo Omland beförderte. Dieser schloss direkt ab und traf links unten zum 2:0.
Nur kurze Zeit später gab es ein Durcheinander im Strafraum der Gäste. Tammo Omland war es erneut, der dieses ausnutzte und wieder unten links zum 3:0 einschob. Alle drei Tore fielen innerhalb von 10 Minuten. In der Folge gab es wenig Gefährliches auf beiden Seiten. Die Gäste konnten noch den einen oder anderen Konter setzten, diese verliefen aber allesamt im Sande. Hansa versuchte die Führung weiter auszubauen, war aber in der Folge wieder zu schwach im Abschluss. So blieb es beim 3:0.

Fazit: Ein schwaches Spiel beider Teams ging in der Höhe verdient zu Gunsten der Heimmannschaft aus. Scheinbar führten die Herbstferien zu einer allgemeinen Alzheimererkrankung unter den Hansaspielern. Alles was man vorher traininert hatte, war total vergessen. Sei es der Torabschluss, das Stellungsspiel oder die Defensive. Man hat ganz klar verpasst in diesem Spiel etwas für das Torverhältnis zu tun. Für das Spiel am letzten Spieltag muss eine 75%ige Steigerung her.

Markus Scholz



Und täglich grüßt das Murmeltier

Der letzte Spieltag bot wie schon in der Vorsaison ein spektakulären Abschluss. Erzielte man im Frühjahr am letzten Spieltag in der letzten Minute noch den Ausgleichstreffer und schaffte so den Klassenerhalt, war es diesmal die letzte Sekunde, die den 3:2 Siegtreffer der U10 II des FC Hansa Schwanewede beim SV Pennigbüttel bereithielt.

Im Hinblick auf die Frühjahrssaison lief der FC mit neuer Formation auf. Die Anfangsphase war dadurch sehr durchwachsen, was sich alleinig in der Defensive wiederspiegelte. Das Spiel nach vorne lief bis zum Abschluss hervorragend, teilweise extrem sehenswert durch super Kombinationen und direktes Passspiel. Die Umschaltbewegung nach hinten hingegen verlief behäbig, sodass der Gastgeber immer wieder Konter in Überzahl fahren konnte.
Nach der ersten Umstellung wurde Hansa hinten etwas sicherer und nach vorne noch aggressiver. Mitte des ersten Durchganges ging Schwanewede verdient 1:0 in Führung. Torben Tolle nutzte einen riesen Abstimmungsfehler der gegnerischen Verteidigung und des Torwarts aus und schob aus 5 Metern ein. Bezeichnend für die Abschlussschwäche von Hansa war dies kein rausgespieltes Tor.
Nur 5 Minuten später gab es 9-Meter für die Heimmannschaft. Einen langen Ball erreichten der Pennigbüttelstürmer und Torwart Julien Wilkens fast zeitgleich. Nachdem der Ball vom Torwart an den Gegner geschossen wurde kam dieser zu Fall. Da der Torwart mit gestrecktem Bein in den Zweikampf ging, kann man über berechtigt oder unberechtigt streiten... Den fälligen Strafstoss hielt der überragende Julien Wilkens fest!!! Es ging mit einer knappen 1:0 Führung in die Pause, es hätte aber auch schon 7:3 für Hansa stehen können.

Durch weitere Umstellungen verlor der FC nach vorne hin etwas an Durchschlagskraft, kam aber dennoch zu sehr guten Möglichkeiten, die allesamt wieder einmal aufgrund der Abschlussschwäche ausgelassen wurden. Schwanewede belohnte sich nicht für eine spielerisch gute Leistung und es kam wie es kommen musste. Wer vorne seine Chancen nicht nutzt, wird hinten bestraft. Pennigbüttel kam durch einen langen Ball gefährlich nach vorne, schlechtes Zweikampfverhalten der Verteidigung und Julien Wilkens war beim Abschluss machtlos, 1:1. Kurz darauf der nächste lange Ball vom Gastgeber. Diesmal aber war der Angreifer mehr als deutlich im Abseits. Der Verteidiger kam nicht mehr hinterher und es stand auf einmal 1:2 aus Hansasicht. Dies war der Höhepunkt der Fehlentscheidungen. Schon vorher hat es mehrere Abseitsstellungen gegeben, die nicht abgepfiffen worden sind, einmal sogar nach einem entschuldigenden Handheben des Schiris nicht. Wie schon beim Gastspiel in St.Jürgen hört auch hier der Spass auf, wenn dadurch Tore fallen, wie soll man den Kindern die Regeln erklären, wenn diese während des Spiels nicht eingehalten werden (das muss man sich spätestens hinterfragen wenn ein 9-jähriger seinen Trainer während des Spiels fragt, ob wir heute ohne Abseits spielen).
Schwanewede ließ sich durch diese Aktion nicht aus der Ruhe bringen und erhöhte nach einer neuerlichen Systemumstellung den Druck enorm. 4 Minuten vor dem Ende der hochverdiente Ausgleichstreffer. Nach einem Angriff über die linke Seite kam der Ball über die Mitte zur rechten Seite. Erik Morasch schloss aus halbrechter Position aufs linke untere Eck unhaltbar ab (Pfostentor).
Nachspielzeit: Marlon Bak schlug eine Ecke vor das gegnerische Tor. Nach einer vergeblichen Abwehraktion landete der Ball bei Neo Kettelhake. Von der selben Position von wo das 2:2 fiel, wurde sein Schussversuch mit dem rechten Fuss geblockt, der Abpraller fiel ihm wieder vor die Füße, nun musste er aber mit links den Abschluss suchen. Dies gelang und der Ball ging wieder unten links unhaltbar in die Maschen (Pfostentor). Der Schiedsrichter pfiff direkt nach dem Treffer das Spiel ab.

Fazit: Wie schon im Hinspiel verspielte Hansa eine Führung, um dann das Spiel wieder zurückzudrehen, 1:0 Führung, 1:2, Endstand 3:2 (Hinspiel: 2:0 Führung, 2:3, Endstand 4:3). Das Spiel nach vorne war diesmal echt ansehnlich, teilweise richtig gute Spielzüge, nur der Abschluss war wieder mal zum Mäuse melken. Nach hinten ließen wir nicht allzuviel zu. Mit einem überragenden Torwart und gutem Spiel nach vorne müssten solche Spiele eigentlich deutlicher und souveräner ausfallen, die Abschlussschwäche macht immer einen Strich durch die Rechnung. Das ein oder andere Tor kann man ruhig kassieren, solange vorne die Ausbeute stimmt.

Ausblick: Die U10 II hat den Klassenerhalt sportlich souverän geschafft. Dennoch lässt sich der Abstieg leider nicht verhindern, da die U10 I abgestiegen ist und im Kreis Osterholz (auch in der Jugend) keine zwei Teams von einem Verein in der selben Liga spielen dürfen. Sollten also im Winter keine grundlegenden Regeländerungen stattfinden, spielt die U10 II im Frühjahr in der 2. Kreisklasse. Hier soll jetzt schon ein deutliches Saisonziel als Signal bekannt gegeben werden. Wir wollen um die Meisterschaft mitspielen!

Markus Scholz

Thema: Fc Hansa Schwanewede
Markus Scholz

Antworten: 0
Hits: 3504
Fc Hansa Schwanewede 01.10.2013 16:48 Forum: News

Punktgewinn beim Aufstiegskandidat

Die zweite Vertretung der U10 II des FC Hansa Schwanewede holte am vergangenen Samstag ein 1:1 beim TSV Dannenberg.

Die Taktik war von Beginn an wieder mal klar. Es sollte wie gegen St.Jürgen mit langen Bällen agiert werden. Der Beginn war zäh. Bei beiden Teams lief nicht wirklich etwas zusammen.
Doch in der 5. Minute dann schon der Angriff des Spiels.
Der FCH griff über die linke Seite an. Marlon Bak spielte den Ball zu Justin Prill, der direkt durch zwei Gegenspieler weiter zu Erik Morasch. Dieser nahm den Ball einmal mit und tunnelte mit seinem Pass einen Gegner genau in den Lauf von Neo Kettelhake auf der rechten Seite, der war durch und verwandelte cool zur 1:0 Führung.
Bis zur Pause bot sich über die gesamte Spielzeit das gleiche Bild. Dannenberg rannte an, kam aber nur zu Fernschusschancen, die allesamt das Tor verfehlten oder vom stark spielenden Julien Wilkens im Tor vereitelt wurden.

Nach dem Wechsel änderte sich dies nicht. Erst 10 Minuten vor Schluss gelang den Gastgebern der verdiente Ausgleich. Leider durch eine Reihe von Fehlern durch Schwanewede. Julien Wilkens missglückte ein Abstoss, Marlon Bak stand falsch, Tammo Omland war nicht bei seinem zugeteilten Gegenspieler und Silas Stanitzek hob das Abseits auf. So gelang dem TSV Dannenberg alleine auf den Torwart zugehend der Ausgleichstreffer.
In den letzten Minuten hatten beide Mannschaften noch einmal dicke Gelegenheiten zum Sieg, wobei Julien Wilkens einmal mehr eine Glanzparade zeigte und Neo Kettelhake nach einem Eckball nur knapp den Torwinkel verfehlte.

Fazit: Am Ende steht ein Punktgewinn. Dannenberg hatte mehr Möglichkeiten und auch mehr vom Spiel. Mit etwas Glück kann mann aber auch hier gewinnen.
Mittwoch, den 02.10.2013 geht es um 17:30h zu Hause zum letzten Spiel vor den Herbstferien gegen Löhnhorst.

Die 14

Thema: Fc Hansa Schwanewede
Markus Scholz

Antworten: 0
Hits: 1894
Fc Hansa Schwanewede 27.09.2013 12:56 Forum: News

40 Minuten dem Tabellenführer getrotzt

Am ersten vorgezogenen Rückrundenspieltag verlor die U10 II ersatzgeschwächt beim punkteverlustfreien Tabellenführer St.Jürgen mit 6:2.

Im Vorfeld fielen beim FC Hansa gleich 3 Stammkräfte aus, sodass in jedem Mannschaftsteil umgestellt werden musste.
Die Taktik war von Beginn an klar. Hinten sicher stehen und versuchen mit langen Bällen den wieselflinken Erik Morasch einsetzen.
Die ersten 10 Minuten ließen wir so gut wie nichts zu und hatten sogar die ein oder andere Gelgenheit.
In der 12. Minute gingen wir nach einem langen Pass auf Erik Morasch, der sich das Spielgerät an zwei Verteidigern vorbeilegte und ins lange Eck überlegt einschob, mit 1:0 in Führung.
Bis zur 15. Minute ging die Taktik voll auf. Dann ging Julien Wilkens, zweiter Torwart, einem Ball, der deutlich über das Tor ging, zu energisch nach und prallte dabei mit dem Kopf gegen den Torpfosten. Platzwunde an der Lippe. Auswechslung. Mit Jan Freyer kam ein ungelernter Feldspieler in den Kasten.
Diese eklatante Schwäche im Tor nutzte St.Jürgen kaltschnäuzig aus und drehte innerhalb kurzer Zeit das Spiel zur 2:1 Führung durch zwei Schüsse, die nicht unbedingt in die Kategorie "unhaltbar" fallen.
Kurz vor der Halbzeit dann das Unfassbare: Julien Wilkens kehrte nach erfolgreicher Verarztung durch die mannschaftseigenen Krankenschwestern aufs Feld ins Tor zurück.
Mit 2:1 ging es in die Pause.

Durch den enormen Kampfgeist des Keepers beeindruckt, kehrte Hansa mit einem Paukenschlag zurück aufs Feld.
Ein schönen Angriff über die rechte Seite endete mit einem guten Pass von Jannis Bars auf Neo Kettelhake, der mit links das 2:2 erzielte.
Der FC war am Drücker. Chance um Chance wurde herausgespielt, hier war definitiv kein Unterschied zwischen Hansa und dem Tabellenersten zu erkennen.
Mitten in die Drangphase Schwanewedes konterte St.Jürgen und ging nach einer kuriosen Szene 3:2 in Führung. Ein Stürmer ging alleine auf unseren Schlussmann zu und wurde im letzten Moment von Justin Priel abgegrätscht. Beide Spieler und der Torwart lagen auf dem Boden. Drei weitere Hansaspieler blieben in unmittelbarer Nähe stehen und spielten einfach nicht weiter. Ein Spieler der Gastgeber war aufmerksam und traf ins verwaiste Tor.
Dann machte sich leider die schlechte Schiedsrichterleistung bemerkbar. Einen Torabstoss, der vom Torwart selbst ausgeführt wurde, kam zu Tammo Omland. Die unglückliche Schiedsrichterin pfiff dieses zurück, weil sie dachte, dass der Spieler sich den Ball zum Abstoss zu weit vorlegen wollte ohne bemerkt zu haben, dass der Ball schon längst im Spiel war. Der wiederholte Abstoss wurde abgefangen und postwendend zum 4:2 verwertet. Leider gab es viele strittige Entscheidungen. Schiedsrichterball, der zur falschen Mannschaft gespielt werden soll, extrem falsche Einwürfe, der vorher beschriebene Abstoss, Festhalten von Spielern, Nachspielzeit. Spätestens wenn dadurch Tore fallen, die so nie gefallen wären, muss man sich fragen, wieso man 8 und 9jährigen Kindern so etwas zumutet...
Kurz vor Schluss fielen noch das 5:2 und 6:2, wobei Letzteres in der 54. Minute!!! fiel, also der vierten Nachspielminute für die es im zweiten Durchgang keinen erkennbaren Grund gab. Schade Schiri!

Fazit: Ein super Spiel von Hansa wird mit einem vielvzu hohen Negativergebnis beendet. Ersatzgeschwächt ging man 1:0 in Führung, hielt bis 12 Minuten vor Schluss ein 2:2 und war drauf und dran das 3:2 zu erzielen. Durch unglückliche Szenen, wie die Verletzung des Goalis, wurden wir nicht belohnt. Der Tabellenführer war auf jeden Fall schlagbar.
Am Samstag, den 28.09.2013 geht es zum Tabellenzweiten nach Dannenberg, Hinspiel knapp 2:3 verloren.

Die 14

Thema: Fc Hansa Schwanewede
Markus Scholz

Antworten: 0
Hits: 1616
Fc Hansa Schwanewede 27.09.2013 12:05 Forum: News

Erster Heimerfolg

Am letzten Hinrundenspieltag gab es für die U10 II endlich den ersten Heimdreier, 4:3 gegen den SV Komet Pennigbüttel.

Nach starkem Beginn brachte Marlon Bak die Heimmannschaft mit einem Halbflankenschaufelschuss von der rechten Seite mit 1:0 in Führung. Völlig verdient erhöhte Neo Kettelhake auf 2:0.

Aus dem nichts drehte sich dann plötzlich die Partie. Hansa Schwanewede spielte immer schwächer, ließ Chancen liegen und verteidigte schwach. Kein Wunder, dass kurz vor der Pause der Anschlusstreffer zum 2:1 fiel.

Im zweiten Durchgang rissen sich die Schwaneweder wieder am Riemen und spielten wieder Fussball. Einer Reihe von guten Möglichkeiten folgte die größte Gelgenheit in Halbzeit zwei für Marlon Bak, der den Ball aus kurzer Distanz völlig frei vorm Gästekeeper nur an die Querlatte setzte.
Fast im direkten Gegenzug gelang den Gästen der nicht ganz unverdiente Ausgleich. Allerdings wurde dieser aus einer deutlichen Abseitsposition erzielt.
Nur 2 Minuten später drehte Pennigbüttel das Spiel komplett und ging mit 3:2 in Führung.
Durch den Rückstand aufgeweckt, kämpfte sich der Gastgeber wieder zurück und zeigte in den letzten 10 Minuten die Leistung aus den Vorwochen. So war es Tammo Omland, der den gerechtfertigten Ausgleich zum 3:3 markieren konnte.
Und 5 Minuten vor dem Ende erzielte Marlon Bak nach einer tollen Finte mit einem satten Schuss sein zweites Tor und traf zum 4:3 Siegtreffer.

Fazit: Trotz der schlechtesten Saisonleistung hat der FC Hansa Schwanewede gewonnen. Der Kampfgeist stimmte.

Die 14

Thema: Fc Hansa Schwanewede
Markus Scholz

Antworten: 0
Hits: 1548
Fc Hansa Schwanewede 20.09.2013 10:48 Forum: News

U10 II belohnt sich endlich

Nach dem verkorksten Saisonstart der zweiten Mannschaft der U 10 des FC Hansa Schwanewede gab es am 4. Spieltag endlich die ersten Punkte.
Beim TSV Lesumstotel gewann der FC ungefährdet mit 8:2.

Von Beginn an waren die Kräfteverhältnisse auf dem kleinen und sehr schlechten Platz des TSV klar. Hansa machte Druck, erspielte sich Chancen am Fließband und ließ nur Konter durch Befreiungsschläge zu.
Tammo Omland brachte mit kräftiger Mithilfe des Schlussmannes der Gastgeber Schwanewede nach 3 Minuten durch einen Fernschuss in Führung. Hansa drückte mehr und mehr und wurde hinten etwas nachlässiger. Nach einem langen Ball verschätzte sich die komplette Verteidigung und Lesumstotel konnte ungehindert zum 1:1 vollenden.
Unbeeindruckt vom Gegentreffer spielte Schwanewede weiter nach vorn. Etliche Gelegenheiten wurden wie in den Vorwochen liegengelassen. Kurz vor der Pause dann doch noch die völlig verdiente erneute Führung. Nach einer tollen Einzelaktion von Marlon Bak, konnte der Heimtorwart seinen Schuss nur nach vorne abwehren und einmal mehr war es Tammo Omland der richtig stand und ohne Probleme das 2:1 erzielte.

In der Halbzeit gab es nicht viel zu reden. Mit ein wenig Unterstützung führte der FC verdient, aber ließ wieder einmal zu viele Chancen aus. Also war die Marschroute für den 2. Durchgang klar. Chancen verwerten! Wie in den letzten 4!!! Trainingseinheiten geübt.

Die Mannschaft setzte diese Anweisungen in der 2. Halbzeit 1000%ig um. Endlich. Innerhalb von 5 Minuten stellte Hansa auf 4:1 durch zwei starke Aktionen vom eingewechselten Neo Kettelhake und von Marlon Bak. Nach einem Riesenfehler eines Schwaneweder Verteidigers verkürzte der Gastgeber auf 2:4 und war danach auf einmal am Drücker. Eine Großchance zum 3:4 vereitelte Yusuf Cevizci im Tor von Hansa in Olli Kahn Manier.
Dies rüttelte den Rest der Mannschaft noch einmal wach und das Spiel der ersten 30 Minuten kehrte wieder ein.
In der 40. Minute erzielte Marlon Bak überlegt das 5:2. Die endgültige Entscheidung. Nur 2 Minuten spielte Marlon Bak auf der rechten Außenbahn einen Gegenspieler schwindelig, flankte perfekt auf den in der Mitte mitgelaufenen Erik Morasch, der das Spielgerät per Direktabnahme unhaltbar zum 6:2 in die Maschen drosch. Beide krönten mit diesem Traumtor ihre herausragende Leistung.
Zu einem Kurzeinsatz kam Philipp Müller. er war gerade einmal 3 Minuten auf dem Platz und traf nach guter Vorarbeit von Erik Morasch zum 7:2. Direkt nach dem Treffer wurde Philipp Müller wieder ausgewechselt. Effizienz = 100%.
Den Schlusspunkt setzte erneut Tammo Omland, der den Ball überlegt in die Ecke zum 8:2 Endstand einschob.

Fazit: Zum Spiel kann man eigentlich nur sagen, dass der FC Hansa sich endlich mal für eine druckvoll überlegen geführte Partie belohnt hat. Nachdem in der 1. Halbzeit wieder mal reihenweise Chancen liegengelassen worden sind, kam die Mannschaft nach den richtigen Worten in der Halbzeit in Durchgang 2 zum auch in dieser Höhe verdienten Auswärtserfolg. Am Freitag, den 20.09.2013 um 17:30h empfängt Schwanewede nun den nächsten direkten Konkurrenten im Abstiegskampf vom SV Pennigbüttel. Mit dem 8:2 Erfolg gab die U 10 II die rote Laterne ab und schaffte sogar den Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz. Dieser muss nun gefestigt werden, was mit den Leistungen aus den bisherigen Spielen und Torabschlüssen der letzten Halbzeit kein Problem darstellen sollte.

Die 14

Thema: Fc Hansa Schwanewede
Markus Scholz

Antworten: 0
Hits: 1416
Fc Hansa Schwanewede 07.09.2013 09:48 Forum: News

Mieser Saisonstart

Nachdem die 2.Mannschaft der U10 des FC Hansa Schwanewede am 2.Spieltag eine derbe 1:6 Klatsche in Löhnhorst hinnehmen musste, kam man am 3.Spieltag zu Hause gegen den souveränen Tabellenführer aus St.Jürgen wieder nicht zu ersten Punkten.

In Löhnhorst kam der FCH nie richtig in die Partie. Bereits mit dem ersten Angriff stellte der Gastgeber auf 1:0. Von den nächsten 3 Torchancen nutzte Löhnhorst wieder 2, so dass es nach 15 Minuten bereits 3:0 stand. Wenn man dem Ergebnis entsprechend gespielt hätte, wäre das Ganze kein Problem, aber die Chancen das Spiel zumindest ausgeglichen zu gestalten waren da. Von den Torchancen her waren wir definitiv nicht schlechter, nur offenbarten sich extreme Schwächen im Abschluss. Halbzeitstand 4:0.
Im 2.Durchgang war es überwiegend ein Spiel auf ein Tor, doch nach 40 Minuten war es wieder Löhnhorst, die durch einen Konter das 5:0 markierten. Kurz darauf verwertete Tammo Omland eine Freistosshereingabe von Marlon Bak zum 1:5, leider viel zu spät und auch das einzige Mal wo wir was Zählbares erzielten. Kurz vor Schluss ein weiterer Konter zum 6:1 Endstand.
Das Endergebnis spiegelt auf keinen Fall den Spielevrlauf wieder. Löhnhorst war kaltschnäuzig und hat fast alle Chancen genutzt. Hansa konnte zu keinem Zeitpunkt seine Torgelegenheiten nutzen, so dass man sagen muss, dass das Ergebnis in Ordnung geht. Schwanewede war sehr unclever vor dem gegnerischen Tor.


Am Mittwoch, den 04.09.2013 war der Tabellenerste aus St.Jürgen zum vorgezogenen 3.Spieltag zu Gast in Schwanewede. St.Jürgen reiste mit einem 5:1 und 11:1 Sieg an, so dass Hansa gewarnt war. Doch das Spiel zeigte nicht, dass der Tabellenerste gegen den mittlerweile Tabellenletzten spielte.
Von Beginn an machte Schwanewede das Spiel. Im ersten Durchgang hatten wir mehr Spielanteile und konnten den Gegner in seiner Hälfte weitestgehend unter Druck setzten. Wieder einmal war es die Chancenverwertung, die uns das Genick brach. Riesige Möglichkeiten zur Führung ließen wir durch die Bank reihenweise liegen. Nach einem mittleren Torwartfehler 0:1. Kurz vor der Pause ein langer Ball der die Hansa Hintermannschaft überflog und beim durchstartenden Angreifer landete, so dass es vollkommen unverdient mit 0:2 in die Kabine ging.
In der 2. Halbzeit ein unverändertes Bild. Der Ligaprimus kam nicht aus der eigenen Hälfte raus, klar war der ein oder andere Konter dabei, die allesamt vereitelt wurden.
Die Möglichkeiten das Spiel komplett zu drehen, waren für drei bis vier Spiele ausreichend. Allerdings, wie schon in der Vorwoche, konnten wir 1000%ige Gelgenheiten nicht nutzen. Kurz vor Schluss fiel noch das 0:3.

Fazit: Der Saisonstart ging voll in die Hose und das lag nicht an starken Gegnern, sondern einzig und allein an der "Uncoolness" vor dem gegnerischen Kasten. In den ersten drei Spielen waren wir nie die schlechtere Mannschaft und haben dennoch nichts Zählbares auf dem Konto.
Am kommenden Freitag, 13.09.2013 um 17:00h treten wir beim TSV Lesumstotel an, der ebenfalls keinen guten Start in die Saison gefunden hat (1 Punkt aus 3 Spielen). Dort muss der FCH endlich den ersten Dreier einfahren, sonst wird es mit dem Saisonziel Klassenerhalt immer knapper.

Die 14

Thema: Fc Hansa Schwanewede
Markus Scholz

Antworten: 0
Hits: 1495
Fc Hansa Schwanewede 25.08.2013 15:54 Forum: News

Turbulente Schlussphase

Am letzten Freitag kam es in Schwanewede zur ersten Begegnung der neuen Saison zwischen der U10 II des FC Hansa und dem Vorjahresdritten TSV Dannenberg.

Die erste Halbzeit verlief relativ ausgeglichen. Beide Teams traten ersatzgeschwächt an, so dass Hansa insgesamt acht und der TSV sogar nur sieben Spieler zur Verfügung hatte.
Mit 0:0 ging es in die Kabine, wobei die Hausherren die besseren Chancen verbuchen konnten.

In Durchgang zwei verfielen die Gastgeber in eine Art Lethargie. Genau die in der Halbzeitpause angesprochenen Dinge wurden genau gegenteilig ausgeführt.
So war es nur eine Frage der Zeit bis die Gäste in Führung gehen sollten. Innerhalb von 5 Minuten stellte Dannenberg auf 2:0 nach katastrophalen Abwehrfehlern des heimischen Torwarts und Verteidigers.
Auch das 0:3 fiel nach einem Ballverlust in der Schwaneweder Hintermannschaft.

Die letzten 10 Minuten sollte sich der FC Hansa allerdings noch einmal aufbäumen.
Nach einem schönen Spielzug vollendete Marlon Bak allein auf den Keeper zugehend locker zum 1:3 drei Minuten vor dem Ende.
Es ging turbulent weiter. Nur eine Minute später landete ein Fernschuss von Tammo Omland nach einer missglückten Torwartabwehr knapp hinter der gegnerischen Torlinie. Nur noch 2:3 und noch 2 Minuten zu spielen.
Nachdem die Gäste direkt nach dem Wiederanstoss einmal mehr den Ball verloren, rollte die nächste wütende Attacke der Schwaneweder. Eine Minute vor Schluss die Riesenchance zum Ausgleich. Überzahl des FC. Doch eine egoistische Aktion ließ diesen Angriff verebben und es blieb bei einer 2:3 Heimpleite am 1.Spieltag.

Fazit: Alle gegnerischen Tore hat der FC selbst vorbereitet. In der Offensive muss das Zusammenspiel viel besser werden. Das Positionsspiel und die kämpferische Einstellung stimmen.

Am Samstag, 31.08.2013 steht um 10.30h das erste Auswärtsspiel beim SV Löhnhorst an. Ziel ist eindeutig, die ersten drei Punkte!

Die 14

Thema: Fc Hansa Schwanewede
Markus Scholz

Antworten: 1
Hits: 1639
Fc Hansa Schwanewede 20.08.2013 09:17 Forum: News

Zum Saisonauftakt am vergangenen Samstag musste die U10 II des FC Hansa Schwanewede in der Kreispokalvorrunde beim SV Bornreihe antreten.

Die Mannschaft vom neuen Chefcoach Markus Scholz aka Die 14 setzte sich souverän mit 17:0 durch. Spieler des Spiels war Tammo Omland, der 9 Treffer beisteuerte. Nachdem es zur Halbzeit nur 7:0 stand, kamen die Gäste mit geänderter Formation zurück aufs Feld,von 3-2-1 auf 2-3-1, um noch mehr Druck zu machen. Dies wurde durch 10 weitere Tore belohnt.

Unterm Strich steht eine gute Leistung. Lediglich die Chancenauswertung muss noch besser werden, die Möglichkeit 20 oder 25 Tore zu schießen war definiiv da.

Am kommenden Freitag steht das erste Heimspiel der Saison an. Es geht gegen den TSV Dannenberg, letzte Saison dritter Platz. Trotz des Pokalerfolgs geht Truppe von Ex-Oxstedter und Ehrennummer 14 des VfB Oxstedt Scholz als Außenseiter ins Match.

PS: Die Nummer 14 wird bei der U10 II nicht vergeben!!!

DER COACH

Thema: KickTipp 2012/2013
Markus Scholz

Antworten: 4
Hits: 2819
22.05.2013 21:32 Forum: News

Danke,

Karsten, nur noch 2181 Punkte in der GesamtwertungAugenzwinkern

Thema: Grillen, Samstag 28.07.2012
Markus Scholz

Antworten: 0
Hits: 1478
Grillen, Samstag 28.07.2012 26.07.2012 16:01 Forum: Veranstaltungen

Moin,

am Samstag, den 28.07.2012 werden wir nach dem Turnier in Sahlenburg bei uns in Oxstedt auf dem Platz grillen und den einen oder anderen Umtrunk verköstigen.
Wer Schnaps oder ähnliches trinken möchte, muss dies selber mitbringen, Mischgetränke sind vor Ort.
Freundinnen oder Frauen sind nicht willkommen, dürfen aber natürlich mitgebracht werden und bekommen auch was zu essen und trinken.
Wir sind einfach mal pessimistisch und gehen davon aus, dass wir ca. um 15.40h aus dem Turnier ausscheiden werden, demnach beginnen wir ca. um 17:00h zu grillen.
Sollten wir die Endrunde erreichen verschiebt sich der Start auf unbestimmte Zeit nach hinten!
Im Anschluss wollen wir zum Otterndorfer Altstadtfest!!!

In diesem Sinne, der Festausschusspräsident

Thema: 23. Dennis-Stoll-Turnier SF Sahlenburg
Markus Scholz

Antworten: 1
Hits: 2124
24.07.2012 08:01 Forum: Veranstaltungen

Ich tippe mal ox gruppenerster!!!

Thema: Schlüssel
Markus Scholz

Antworten: 4
Hits: 2397
21.03.2012 00:31 Forum: Sonstiges

weiß ich doch, aber du solltest öfters mal so kleine Suchfehler auf der Seite einbauen, dann hab ich auch nen richtigen Grund regelmäßig zu gucken...

Thema: Schlüssel
Markus Scholz

Antworten: 4
Hits: 2397
19.03.2012 22:23 Forum: Sonstiges

immerhin is der wieder aufgetaucht.....aber wie kommt der Eintrag am 01.01.1970 zu stande??? bist du aus der Zukunft?

Thema: United Night
Markus Scholz

Antworten: 3
Hits: 2034
Treffen 10.02.2012 20:41 Forum: Veranstaltungen

Wir treffen uns um 20.30h im Vereinsheim. Alkohol, Ox-Treff-Pullover und Picker-T-Shirt mitbringen!

Thema: United Night
Markus Scholz

Antworten: 3
Hits: 2034
United Night 30.01.2012 11:35 Forum: Veranstaltungen

Moin,

ich habe uns für die United Night im JTP am 11.02.2012 angemeldet!!!
http://www.disco-jtp.de/index.php?intro=true
Dort bekommen wir ermäßigten Eintritt und können als Hauptpreis einen kompletten Trikotsatz im Wert von 1.500€ gewinnen.
Also je mehr mitkommen, desto größer sind bestimmt die Chancen auch irgendwas da zu gewinnen.
Antwortet mal bitte wer mitkommen möchte oder auch nicht , beim ersten Training war von den Anwesenden keiner dabei, der auf gar keinen Fall mit möchte.Deswegen können wir ja mal ALLE dahin gehen!
Der geplante Ablauf könnte wie folgt aussehen:

12.30h Training (Fussball- und Laufschuhe mitbringen Augenzwinkern )

15.30h Bundesliga gucken (Vorschlag OX-Hof)

im Anschluss Geburtstagsfeier von Lansi´s Tochter Augenzwinkern
(Mühlenstraße, da wo auch Lansi´s und Hermann´s Einstandsfeier war)

im Anschluss JTP (Vorschlag: Ankunft in Lüdingworth ca 22.00h, weil es letztes Jahr ab 22.15h extrem voll am Eingang war und der ermäßigte Eintritt nur bis 23.00h galt, somit gefährdet war nicht in Anspruch genommen werden zu können, Bekleidung: grundsätzlich freie Wahl, einzige Vorgabe das gelbe Aufwärm-Shirt (Picker)

Thema: Training Vorbereitung
Markus Scholz

Antworten: 0
Hits: 1569
Training Vorbereitung 30.01.2012 11:10 Forum: Ankündigungen

Bei der Besprechung am 28.01.2012 wurde festgelegt, dass das Ausweichtraining jeden Samstag von 10.00h auf 12.30h verlegt wird!!!
Ansonsten gilt der Trainingsplan!!!

Thema: Besprechung
Markus Scholz

Antworten: 0
Hits: 1453
Besprechung 30.01.2012 11:05 Forum: Ankündigungen

Folgendes wurde am 28.01.2012 beim Trainingsauftakt besprochen und festgelegt:

Ab sofort werden ALLE Termine,Änderungen,Veranstaltungen o.ä.,also einfach ALLES, definitiv immer auf www.vfboxstedt.de zu lesen sein!!!
Zusätzlich bleiben natürlich die anderen Medien bestehen, Handy, E-Mail, Facebook, Reden, aber auf unserer Internet wird ab sofort IMMER ALLES stehen. Also gibt es keine Ausreden mehr, dass irgendjemand von irgendetwas nicht gewußt hätte!

PS: Sollte etwas nicht auf der Internetseite stehen, wird der Trainer dafür belangt!!!

Zeige Themen 1 bis 20 von 26 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »



 
Termine
 
Heute (20.11.2017)
 
Keine Termine innerhalb
der nächsten Tage.